News

1. Preis beim Bundeswettbewerb

Herausragende Leistungen im Kachelofenbau zeigte der junge Laubendorfer Hannes Osswald Ende vergangenen Jahres in seinem Ausbildungsberuf.
Nicht nur in ganz Bayern ließ er seine Konkurrenz im praktischen Leistungswettbewerb weit hinter sich. Sogar auf bundesweiter Ebene errang er den 1. Preis in seinem Handwerk. Schwierige Arbeitsproben des individuellen Ofenbaus meisterte der junge Handwerker mit Bravour und
überzeugte dadurch die kritischen Juroren. Hannes selbst äußerte sich bei einem Pressetermin im elterlichen Ofenbauunternehmen Osswald sehr zufrieden:
„Die Arbeit am Prüfungsstück forderte mich richtig heraus. Aber der Einsatz hat sich für mich gelohnt. Ich freue mich riesig über das Ergebnis und auf das was ich erreicht habe.
Ich möchte mich an dieser Stelle auch bei meinem Ausbildungsbetrieb Ackermann aus Hallerndorf für die tolle Ausbildung bedanken.".
Auch die Eltern Birgit und Rudi Osswald zeigten sich sehr erfreut über den Erfolg ihres Sprößlings. „Besser kann es für ihn und für uns nicht laufen.
Den 1. Preis beim Bundeswettbewerb zu erreichen und somit den besten deutsche Ofenbauergesellen 2016 in der Familie und in unserem Ofenbauunternehmen in Laubendorf zu haben erfüllt uns schon mit Stolz", so der Obermeister der hiesigen Ofenbau-Innung Mittelfranken.

Herbstversammlung im Ofenwerk bei Kollege Daniel Stadler

Nürnberg- 19.11.2016 Gastgeber der Herbstversammlung der Innung war Kollege Daniel Stadler in seinem Kachelofenstudio im Ofenwerk Nürnberg. Daniel Stadler präsentierte seinen Innungskollegen Innovative und individuelle Projekte in seiner Ausstellung. Neben den erforderlichen Regularien ließ Obermeister Rudi Osswald das Ofenbauerjahr Revue passieren. Der techn. Innungswart Georg Ackermann berichtete von geplanten Veränderungen bzw. Überarbeitungen in den Regelwerken.

zur Bildergalerie

Ofenbaumeister Karl Meier geehrt

Nürnberg- 19.11.2016 Im Rahmen der Herbstversammlung im Ofenwerk Nürnberg ehrten Obermeister Rudi Osswald und der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Fürth Thomas Mörtel, den langjährigen stellv. Obermeister Karl Meier für sein außergewöhnliches Engagement für die Ofenbauer-Innung Mittelfranken.

Innung auf der Consumenta 2016

Nürnberg, Im Oktober 2016 war die Innung wieder mit einem Informationsstand auf der größten Verbrauchermesse in Nordbayern.
Fachkompetente und herstellerunabhängige Tipps und Informationen für interessierte Besucher gaben auch in diesem Jahr wieder die Innungsmitglieder der Ofenbauer-Innung Mittelfranken.

Innungsbester Hannes Osswald

Zirndorf, Im September wurde Hannes Osswald aus Laubendorf bei der Gesellenfreisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Fürth von Kreishandwerksmeister Konrad Ammon und Obermeister Rudi Osswald
in den Gesellenstand erhoben. Hannes wurde zudem als Innungsbester ausgezeichnet. Die Kachelofenbau-Innung Mittelfranken gratuliert ganz herzlich.

Foto: KHS

Innung auf der Consumenta 2015

Messestand Consumenta 2015

Fürth- Die Kachelofen-Innung Mittelfranken war wieder mit einem Informationsstand zum Ofenbauerhandwerk auf der Consumenta 2015 vertreten. Die Innungs-Ofenbaumeister informierten Besucher herstellerunabhängig zu den neuesten Standards in ihrem Handwerk. Aber auch im Rahmen einer lebenden Werkstatt wurde live gezeigt, wie das Innenleben eines handwerklich hergestellten Ofen aussieht und welche Arbeitsschritte bis zum Endprodukt erforderlich sind. Auch die Nachwuchswerbung kam dabei nicht zu kurz. Die Kaminkehrer-Innung Mittelfranken gesellte sich jeden Tag hinzu und beriet die Besucher kompetent zu den Regeln, die bei Anschluss eines Kaminofens zu beachten sind.

Hier weiter zur Bildergalerie

Auszubildende freigesprochen

Foto: Horst Buchmann

Bei der Gesellenfreisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Fürth wurde ein junger Auszubildender der Kachelofen- und Luftheizungsbauer-Innung Mittelfranken von Kreishandwerksmeister Konrad Ammon und Obermeister Rudi Osswald in den Gesellenstand erhoben. Dies war Jonas Ackermann. Zugleich wurde Jonas auch als Innungsbeste prämiert. Die Kachelofenbau-Innung Mittelfranken gratu-liert ganz herzlich.

Herbstversammlung am 14.11.2015

Fürth - Die Herbstversammlung 2015 findet in diesem Jahr in Baiersdorf statt. Unser Kollege Thomas Betz lädt zum Herbsttreffen ein.
Treffpunkt Samstag 14.11.2015 Parkplatz Linsengraben in Baiersdorf um 15.15 Uhr. Um 15.30 Uhr werden die Teilnehmer eine Führung durch Schamel`s Meerrettich-Museum erhalten. Die Versammlung beginnt um 17.00 Uhr in „Millers Storchennest" in Baiersdorf.

46. Arbeitsseminar des bayerischen Ofen- und Luftheizungsbauerhandwerk in Bad Tölz

Der Fachverband SHK Bayern und die Förderungsgesellschaft SHK Bayern mbH zum 46. Arbeitsseminar des bayerischen Ofen- und Luftheizungsbauerhandwerks vom 12. bis 14. Februar 2015 in Bad Tölz. Die Teilnahmegebühren sind für Innungsmitglieder um 50% günstiger als für Nichtinnungsmitglieder! Näheres zum Programm finden Sie hier.

Aushangpflichtige Gesetze

Für SHK-Betriebe besteht die Pflicht bestimmte Gesetze leicht zugänglich auszuhängen. Der Fachverband SHK klärt über die betreffenden Gesetze auf.

weiterlesen

Jahresversammlung am 25. März 2015

Am Mittwoch, 25. März 2015, 16.00 Uhr findet im Seminarraum der Kreishandwerkerschaft die Innungs-Jahresversammlung u.a. mit einem Fachvortrag zur „Verbraucherrecht-Richtlinie und Arbeitszeitaufzeichnungspflichten nach dem Mindestlohngesetz"statt.

Herbstversammlung in Ipsheim am 22.11.2014

Fürth - Die Herbstversammlung 2014 findet in diesem Jahr im Weinörtchen Ipsheim statt. Unser Kollege Werner Dörfer lädt zum Herbsttreffen ein. Dabei werden wir auch mit dem örtlichen Landtagsabgeordneten Hans Herold MdL über Aktuelles zur BImSchV besprechen.
Treffpunkt Samstag 22.11.2014 Parkplatz Burg Hoheneck. Diskussionsabend mit Landtagsabgeordneten Hans Herold MdL ab 18.00 in Kaubenheim, Gasthof „Zur Krone".

Auszubildende freigesprochen

Gesellenfreisprechung 2014 Fürth Ofenbauer

Bei der Gesellenfreisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Fürth wurden 4 junge Auszubildende der Kachelofen- und Luftheizungsbauer-Innung Mittelfranken von Kreishandwerksmeister Konrad Ammon und Obermeister Rudi Osswald in den Gesellenstand erhoben. Dies waren Aron Baum, Matt-hias Christiann, Yvonne Ertel und Patrick Hegendorfer. Die Kachelofenbau-Innung Mittelfranken gratu-liert ganz herzlich.

Vorstandsneuwahlen 2014

In der Jahreshauptversammlung im Frühjahr wurde die Vorstandschaft für die Innung satzungsgemäß neu gewählt. Hier das Wahlergebnis:

Obermeister:Osswald Rudi
Stellv. Obermeister:Gentsch Ulrich
Vorstand:Köpplreiter Walter, Ackermann Georg, Rust Hans Peter, Gießmann Gerhard

Ehrenobermeister Herbert Hofmann aus Fürth feierte am 6.9.2014 in Fürth seinen 75. Geburtstag

Fürth, 6.9.2014 - Ehrenobermeister Herbert Hofmann aus Fürth feierte am 6.9.2014 in Fürth seinen 75. Geburtstag. Der amtierende Obermeister Rudi Osswald überbrachte die Glückwünsche der Kachelofen- und Luftheizungsbauer-Innung Mittelfranken. Herbert Hofmann übernahm 1983 das Amt des Obermeisters und führte seine Innung 18 Jahre lang. Bei einem kleinen Empfang für Verwandte, Freunde und ehemalige Geschäftspartner bedankte sich der stets Positive und gut gelaunte Ehrenobermeister bei den zahlreich gekommenen Gästen.

Innung auf der Consumenta 2014 vom 25.10.-2.11.2014

Die Kachelofen-Innung Mittelfranken wird mit einem Informationsstand zum Ofenbauerhandwerk auf der Consumenta 2014 vertreten sein. Die Innungs-Ofenbaumeister informieren Besucher herstellerunabhängig zu den neuesten Standards in ihrem Handwerk. Aber auch im Rahmen einer lebenden Werkstatt wird live gezeigt, wie das Innenleben eines handwerklich hergestellten Ofen aussieht und welche Arbeitsschritte bis zum Endprodukt erforderlich sind. Die Nachwuchswerbung soll dabei nicht zu kurz kommen.

Die Besucher finden uns in Halle 7 auf Stand E07.

Innungs-Jahreshauptversammlung 2014

Am 26. März um 16.00 Uhr findet für unsere Mitglieder die Jahreshauptversammlung im Seminarraum der Kreishandwerkerschaft Fürth statt.
Zu Beginn der Versammlung wird Herr Dipl.Ing. Thomas Heidfeld (FV SHK Bayern) ein Fachreferat zum Thema „Der sichere Anschluss von raumluftunabhängigen Feuerstätten in Theorie und Praxis - Fluch oder Segen! " halten.

Innung wieder auf der Consumenta 2013 vom 26.10.-3.11.2013

Zum wiederholten Male beteiligt sich die Kachelofen-Innung Mittelfranken mit einem Informationsstand zum Ofenbauerhandwerk auf der Consumenta 2013 vom 26.10.-3.11.2013. 
Besuchen Sie in Halle 9 den Stand A28 und lassen Sie sich herstellerunabhängig über neueste Entwicklungen fachkompetent von unseren Ofenbaumeistern der Innung informieren. Eine lebende Werkstatt wird zudem den Stand eine praktische Note verleihen und der Besucher kann sich live vor Ort ein Bild über die vielfältigen Tätigkeiten und den Beruf des Kachelofenbauers machen.

Osswald-Ofenbau 25 Jahre alt

Obermeister Rudi Oßwald 25 Jahre Kachelofen-Innung Mittelfranken

Laubendorf, 8. August 2013 - Im Namen der Innung gratulierte der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Fürth, Thomas Mörtel, Obermeister Rudi Osswald zum 25 jährigen Betriebsjubiläum. In seinem Heimatort Laubendorf bei Langenzenn führt Rudi Osswald zusammen mit seiner Ehefrau Birgit seit 1988 erfolgreich seinen Ofenbaubetrieb. Seit 3 Jahren führt er auch als 1. Vorsitzender die Geschicke der Kachelofen-Innung Mittelfranken und steht mit Rat und Tat nicht nur seiner Kundschaft, sondern auch seinen Ofenbau-Kollegen stets zur Verfügung.

25 Jahre Kachelofenbau Litschel

25 Jahre Kachelofenbau Litschel Kachelofenbau-Innung Mittelfranken

Fürth/Allersberg, 1.8.2013 - Die gesamte Ofenbauerinnung möchte dem Kollegen Bruno Litschel recht herzlich zu seiner 25-jährigen Zugehörigkeit in unserer Berufsorganisation gratulieren. Obermeister Rudi Osswald war vor Ort und überbrachte die Glückwünsche und ein kleines Präsent. Der Dank gilt für seine jahrelange Treue zur Innung und seine aktive Mitarbeit in der Vorstandschaft als technischer Innungswart.

Lieber Bruno, auch für die Zukunft alles erdenklich Gute, erfolgreiche Geschäfte, Gesundheit und bleib einfach so wie Du bist!

Jahresversammlung der mittelfränkischen Ofenbauer

Jahresversammlung Kachelofen-Innung Nordbayern

Fürth, 27. März - Die Jahresversammlung am 26. März stand ganz im Zeichen einer „kleinen Klausurtagung" mit Herrn Hubert Ziegler, der die Teilnehmer über die neue Auslegung der novellierten 1.BImSchV informierte. In vertieften Fachgesprächen mit den mittelfr. Ofenbaumeistern konnte Herr Ziegler, der in verschiedensten Normenausschüssen zum Ofenbau deutschlandweit ein gefragter Mann ist, viele Fragen sehr fundiert beantworten.

Herbstversammlung in Schwabach

Kachelofen-Innung Fürth Herbstversammlung

Schwabach - 17.11.2012 Die Herbstversammlung 2012 fand in diesem Jahr in der Goldschlägerstadt Schwabach statt. Der stellv. Obermeister Ulrich Gentsch organisierte zunächst eine hochinteressante Vorführung zum traditionellen Handwerk des Goldschmiedes. Anschließend fanden sich die Mitglieder zur Versammlung im Unternehmen Ofeneck von Kollegen U.Gentsch ein. Vor allem der Abschluss der Teilnahme an der Consumenta 2012 stand im Fokus der Diskussionen. Die Teilnehmer der Messe waren alle zufrieden. Konnte dort in einer Woche das Handwerk des Ofenbaus vielen Besuchern näher gebracht werden. Für viele Innungs-Ofenbauer konnten dadurch auch wichtige und interessante Geschäftskontakte geknüpft werden.

Kachelofenbauer –Innung Mfr. trifft Bayerisches Landesamt für Umwelt

Kachelofenbau-Innung Fürth

Fürth, 22. Juli 2012 Im Rahmen einer Veranstaltung der Landtagsabgeordneten Petra Guttenberger mit dem Fürther Handwerk zum Thema „Energiewende" konnten einige Kachelofenbauer der Vorstandschaft der mittelfr. Innung sich hinsichtlich der Problematik der 1. BImSchV mit dem Präsidenten des Bayerischen Landesamtes für Umwelt austauschen.

Herrn Präsident Claus Kumutat wurde die alleinig in Bayern so definierte Auslegung der 1 BImSchV hinsichtlich der Feinstaubmessungen im Bereich des Ofenbaues erläutert. Herr Kumutat, aber auch Frau Guttenberger MdL waren doch überrascht, dass diese Definition zum Ausschluss vieler traditionell gefertigter Öfen kommt und das bayerische Kulturgut Kachelofen höchst gefährdet ist. Herr Präsident Kumutat werde der Sache im Ministerium nachgehen und auch Frau Guttenberger versprach sich der Sache anzunehmen und entsprechende Entscheidungsträger zu kontaktieren.

Schulungsfahrt für Innungsmitglieder zu LEDA

Schulungsfahrt für Innungsmitglieder zu LEDA Kachelofen-Luftheizungsbauer-Innung Fürth

Vom 7.-10. Juni 2012 fand für Innungsmitglieder der Kachelofen-Innung Mittelfranken eine Schulungsfahrt zur Firma LEDA nach Leer/Ostfriesland statt.

Die Weiterbildungsmaßnahme für Unternehmer und deren Mitarbeiter über die Produkte der Firma Leda war sehr erfolgreich. Innovative Entwicklungen und Neuigkeiten wurden vorgestellt und konnten auch im Werk bei der Herstellung direkt live erlebt werden. Ein von der Fa. LEDA zusammengestelltes Rahmenprogramm sorgte auch für die erforderliche Entspannung nach anstrengenden Schulungstagen.

Innungsangebot für Ersthelfer-Kurse

Die Kachelofen - und Luftheizungsbauer-Innung Mittelfranken bietet Ihnen als Unternehmer selbst oder den von Ihnen bestimmten betrieblichen Ersthelfer Ihres Unternehmens einen Grundkurs und einen Auffrischungskurs - 1. Hilfe Training, an.
Die Kosten übernimmt die Berufsgenossenschaft, so dass die Teilnahme kostenfrei ist.

4. Auslegungsfragen zur 1. BImSchV veröffentlicht

4. April 2012
Äußerst wichtig für die Kachelofenbetriebe sind nun die veröffentlichten Handlungsempfehlungen zur 1.BIMSchV zum Thema Einzelraumfeuerungsanlagen. Die für unsere Innungsbetriebe und Ihre Arbeit wesentlichen drei Punkte sind auf der Homepage des Fachverbandes Bayern www.haustechnikbayern.de unter der Rubrik „Aktuelles" im internen Bereich zu finden.

Unseren Innungsmitgliedern steht Herr Heidfeld vom Fachverband Bayern (Tel. 089-546157-22; Fax: 089-546157-29; E-Mail: heidfeld@haustechnikbayern.de) gerne zur Verfügung.

Abgrenzung und Einstufung von Einzelraumfeuerstätten

Kachelofen-Luftheizungsbauer-Innung Mittelfranken

v.l. Schornsteinfegermeister U. Poliefke und Obermeister R. Osswald

Der technische Innungswart Uwe Poliefke der Schornsteinfeger-Innung Mittelfranken referierte im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 19. März 2012 über die Schnittstellen zwischen Einzelraumfeuerstätte (Ofenbau) und Zentralheizung.

Die 1. BimSchV und die am 27.1.2012 in Kraft getretene individuelle Sonderauslegung der bayer. Landesregierung bereitet dem Kachelofenbauer-, wie auch dem Schornsteinfeger-Handwerk große Sorge. Obermeister Rudi Osswald kritisierte die Auslegung: „Die Abgrenzungsdefinition in der Verordnung weckt in mir größtes Unverständnis.Technische Lösungen zur Erfüllung der geforderten Abgasnormwerte sind mit den derzeitigen Brenneinsätzen nahezu nicht realisierbar."

Der technische Innungswart Georg Ackermann erläuterte, dass er sich dafür einsetzen werde, dass der Landesverband mit den verantwortlichen Regierungsstellen hinsichtlich einer Veränderung der Verordnung verhandelt.

Meisterliche Betriebsbesichtigung

Birgit Osswald, Meisterfrau des Jahres 2010, Kachelofen-Innung Fürth

B. Osswald, 3. v. l.

Birgit Osswald, die Meisterfrau des Jahres 2010, hat Unternehmerfrauen
und Meisterfrauen aus dem Handwerk Nürnberg/Fürth durch das zusammen mit ihrem Mann betriebene Kachelofenbaustudio in Laubendorf geführt. Sie berichtete von den täglichen beruflichen Herausforderungen und erläuterte die Besonderheiten ihres Betriebs. Dazu waren auch Thomas Mörtel, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Fürth Stadt und Land und Michael Leibrecht von machen.de, zu Gast. Die Teilnehmer erhielten außerdem einen Vortrag zur gewerblichen Nutzung von Social Media Plattformen.

Consumenta 2011 ein großer Erfolg

Consumenta 2011 Kachelofen-Innung Fürth

Der Consumenta-Stand unserer Innung erweckte viel Aufmerksamkeit bei den zahlreichen Besuchern. Die Vielfalt der Exponate machte viele Kunden neugierig. Ob modernste Wassertechnik oder klassischer Kachelofenbau - die 10 ehrenamtlich beratenden Innungsmeister konnten viele Fragen fachkompetent und herstellerunabhängig beantworten. Für jeden Wunsch wurden wieder Neuigkeiten und die Vor- und Nachteile verschiedenster Bauarten unabhängig präsentiert.

Sie suchen einen Handwerksbetrieb? Dann klicken Sie hier!

zu der Bildergalerie

Herbstversammlung am 12. November 2011

Die Herbstversammlung findet am 12. November 2011 in Langenzenn statt.

Jahreshauptversammlung 2011

(Klicken zum Vergrößern)

Am 23. März 2011 fand in den Räumen der Kreishandwerkerschaft Fürth die Jahreshauptversammlung statt.

weiterlesen

Consumenta 2011 - Die Kachelofenbau-Innung Mittelfranken ist wieder dabei

Auch in diesem Jahr werden die Meister der Innungsfachbetriebe auf der Consumenta 2011 vom 26.10. bis 1.11.2011 interessierte Kunden fachkompetent und herstellerunabhängig rund um den Kachelofenbau beraten. Ob klassisch oder mit modernster Warmwassertechnik kombiniert. Für jeden Wunsch werden wieder Neuigkeiten und die Vor- und Nachteile verschiedenster Bauarten unabhängig präsentiert.

Sie suchen einen Handwerksbetrieb? Dann schauen Sie auch einmal auf unsere Mitgliedsbetriebe. Gleich rechts unter Mitglieder.